Verdienen mit Online-Werbung

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Verdienen mit Online-Werbung

Die älteste Methode mit Webseiten Geld zu verdienen ist wohl das Einbinden von Online-Werbung in den Web-Auftritt. Google AdSense ist dabei der verbreitetste Anbieter für Performance-Werbung, also Werbung, bei der die Umsätze von den Klickzahlen (CPC) oder den Impressions (CPM) auf ein Banner abgerechnet werden und bei der die Anzeigen meist auf den Betrachter abgestimmt werden.

Hierfür benötigt man aber bereits einen ordentlich Traffic auf Ihrer Seite. Die CPM werden üblicherweise pro 1000 abgerechnet, was deutlich macht, dass diese Art der Werbung auf kleinen Seiten wenig Sinn macht.

Der Vorteil bei Programmen wie AdSense zeigt sich jedoch an anderer Stelle: Da sich der Algorithmus stets selbst optimiert, passen sich die Werbeinhalte an die Webseite an und erhöhen somit die Klickrate, wodurch wiederum potenziell mehr Umsatz generiert werden kann. Übertreiben sollte man es damit jedoch nicht, denn einerseits nutzen in Deutschland bereits knapp 25 Prozent der Internetuser diverse Formen von Adblockern und andererseits vergrault Ihr auch schnell Eure Leser und Zuschauer, wenn Ihr Euren Webauftritt großflächig mit Werbung zukleistern.

Empfehlenswert ist auch die Sondierung der Zielgruppenpotenziale über den Google Keyword Planer, der bei der Anzeigenplanung gute Dienste leisten kann.

Eine Alternative besteht hier auch in der Vermietung von Werbeflächen an Partner, die Sie persönlich kontaktieren. Hierbei kommt es auch auf das Verhandlungsgeschick an, was eine zusätzliche Hürde darstellt, sich aber äußerst positiv auswirken kann. Eine besondere Form dieser Werbung ist der sogenannte „Sponsored Post“, oder Advertorial. Dabei handelt es sich um einen gekennzeichneten Artikel eines Werbekunden, der in Absprache mit der Redaktion oder dem Verantwortlichen der Webseite publiziert wird und abgesehen von der Kennzeichnung als Advertorial meist kaum von einem gewöhnlichen Artikel zu unterscheiden ist, da er den Anschein eines redaktionellen Beitrags erweckt.

Advertorials sind vor allem bei Webseiten mit hoher Reichweite eine gute Möglichkeit der Monetarisierung.

Gelesen 52 mal
Super User

Ich bin Hendrik - gelernter Mediengestalter - und ich beschäfte mich seit Anfang 1998 mit dem Thema Mediengestaltung, Webdesign, Marketing und Suchmaschinenoptimierung. Dadurch war ich automatisch auch mit dem Thema "Geld verdienen im Internet" konfrontiert. Ich habe vom einfachen Paidmailer, über bezahlte Online – Umfragen bis hin zu Affiliate-Marketing und E-Book-Vermarktung alles ausprobiert und möchte Euch hier einen Überblick über die Möglichkeiten zum Geld verdienen im Internet geben.

www.sachsenmarketing.de
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten